Helena Dunschen

Zur Person:

Mein Name ist Helena, ich bin 31 Jahre alt und komme aus Warburg. Da ich tagsüber überwiegend am Schreibtisch sitze und nur ab und zu mal in die Kaffeeküche gehe, mag ich es sehr gerne, direkt nach der Arbeit in die Laufschuhe zu hüpfen und einfach ein paar Kilometer zu laufen- am liebsten laufe ich an der Diemel; auf der einen Seite das Wasser, auf der anderen Seite der Wald. Meine Leidenschaft zum Laufen habe ich erst vor knapp 3 Jahren so richtig entdeckt. Vorher war ich überwiegend auf dem Tennisplatz zu finden.

HIGHLIGHTS:

Mein Highlight bisher war mein allererster Halbmarathon im Jahr 2017 in Kassel. Zur Vorbereitung lief ich, noch ohne Vereinszugehörigkeit, überwiegend alleine und kannte vorher auch nur Strecken zwischen 5 und 10 km. Ich lief zwei Wochen vor dem HM meinen allerersten Trainingslauf über 17km und dachte machte, dass wenn ich 17km schaffe, die restlichen 4km auch noch irgendwie machbar sind. Dann kam der Tag des Halbmarathons. Bei schönem Wetter stand ich in Kassel mit tausenden anderen Läufern an der Startlinie und ich habe den kompletten Halbmarathon lang die Strecke und die Atmosphäre genossen. Dann kam der Einlauf in das Auestadion- hier hatte ich wirklich eine Runde lang Gänsehaut pur. Dieses Gefühl bei der tollen Atmosphäre meinen ersten Halbmarathon zu finishen, macht mich noch immer stolz und glücklich. Dieser erste Marathon war der Beginn meiner Laufleidenschaft. Seitdem bin ich im Warburger SV aktiv und freue mich jedes Jahr aufs Neue auf die Hochstift Cup Serie und diverse andere Läufe hier in der Region- man lernt einfach immer wieder nette Menschen und neue Gegenden kennen. Nach meiner Kreuzband OP im Mai 2019 möchte ich jetzt noch mehr Gas geben als bereits im letzten Jahr direkt nach der OP.

Warum 7CRun-Ambassador:

Ich möchte meine Freude am Laufen gerne an meine Freunde weitergeben und berichte bisher immer nur von meinen Läufen, die ich gemacht habe. Daher würde ich gerne meine Freunde animieren, dass sie sich mir anschließen und diesen guten Zweck unterstützen. Der Gedanke daran, dass wir GEMEINSAM Menschen unterstützen können, denen es längst nicht so gut geht wie uns, motiviert mich noch mehr meine Laufmotivation weiterzugeben.