Nina Echtle

Zur Person:

Ich heiße Nina Echtle, bin im schönen Schwarzwald 1991 geboren. Mittlerweile lebe ich in Tübingen, der Job hat mich in das Schwaben Ländle gezogen.
Ich laufe seit 2015 aktiv und durfte jetzt auch schon den ein oder anderen offiziellen Halbmarathon laufen. Durch den Laufsport habe ich einiges in meinem Leben meiner Meinung nach besser gemeistert, ich bin immer wieder aufgestanden und habe weiter gemacht/bin weiter gerannt. Die Ziele, die man sich selbst setzt zu erreichen, das war immer das Größte und gibt einfach so viel Selbstvertrauen. Durch meine Liebe zu meinen Hunden, bin ich viel in der Natur und aus „spazieren gehen“ wurde irgendwann Joggen. Ich laufe mittlerweile ca. 40-70 km die Woche und nehme ganz fleißig an virtuellen Läufen teil. Für mich und meine Hunde ist es die Sportart zum Abschalten. Es gibt nichts Besseres als den Tag mit einem Lauf zu starten oder nach der Arbeit noch eine Runde zu drehen, um den Kopf abzuschalten.

HIGHLIGHTS:

Der Nikolauslauf in Tübingen 21 km 2019, Manovia Halbmarathon in Frankfurt 2020, Dogs Run (virtueller Lauf) Platz 18 von 227 Frauen. Break Your Limits Run (virtueller Lauf) 26 km und zum ersten Mal 300 km im Monat Mai 2020.

Warum 7CRun-Ambassador:

Ich finde es super, dass trotz der aktuellen Situation alle zusammenhalten, man seine Leidenschaft teilt und dazu das alles noch für einen guten Zweck.Ich selbst laufe sehr oft bei Charity Läufen mit und habe jetzt auch schon selbst einen kleinen organisiert. Laufen für einen guten Zweck und andere motivieren, darum geht es.
Da ich geschäftlich viel im Ausland bin und auch schon einiges sehen „musste“ was für mich erschreckend war, stehe ich voll und ganz dahinter anderen zu helfen und Menschen dazu zu motivieren.